Herbst Halloween Steg am Uckersee Marktberg Marktberg bei Nacht

Wohnen in der Uckermark

Die Uckermark duftet nach Laub und Räucherfisch; sie klebt an den Wanderschuhen wie fruchtbarer Ackerboden; sie prickelt auf der Haut wie ein Sprung in den Uckersee. Das zeigt sie auch dem, der es sehen will in einer Art Vollkommenheit, die es in Deutschland kein zweites Mal gibt. Die einzigartige Landschaft, in der Vogelarten vorkommen, die es nachweislich nur noch dort gibt. Der Naturpark Uckermärkische Seen im Norden der Uckermark ist immer eine Reise wert. So fruchtbar wie der Boden, so rein, wie die Luft dieser Region, so klar sind die Gewässer der fast 400 Seen, Bäche und Flüsschen. Die Vielfalt der Fischarten spricht für sich. Aale, Zander, Barsch und Hechte tummeln sich in den uckermärkischen Gewässern. Und mitten drin befindet sich unsere schöne Stadt Prenzlau, seit 1234 besitzt sie das Stadtrecht vom Pommernherzog.

Aber 16 Jahre später verlor Pommern einen weiten Teil der Uckermark und damit auch Prenzlau an den brandenburgischen Grafen. Es war der Anfang von wechselnder landesherr- schaftlicher Vorherrschaft im 13 und 14. Jh., die erst 1426 ein Ende hatte, als Prenzlau endgültig an Brandenburg fiel und fortan als Hauptstadt der Uckermark galt. Derzeit leben etwa 20.000 Menschen in unserer Stadt.

 

Uckermark

Logo Prenzlau

kalendariUM

  

               

Piwik